Dr. Andreas Graf
Köln

Durch Liebe erlöst - Leben und Streben der Hedwig Courths-Mahler

Hedwig Courths-Mahler, 1867 - 1950: Ein Name, der nicht im Kanon der Schullektüren der Gymnasien oder auf den Pflichtliteraturlisten der Universitäten erscheint. Dafür berichten Buchhandlungen und allgemein-öffentliche Bibliotheken vom ungebrochenen Interesse der Leserinnen an den Büchern der Courths-Mahler. Sie ist mit einer deutschen Gesamtauflage zwischen 50 und 80 Millionen Exemplaren die erfolgreichste deutsche Schriftstellerin.
Dr. Andreas Graf geht in seinem Referat auf die Biographie von Hedwig Courths-Mahler ein, auf ihre soziale Herkunft und auf ihre Ausbildung. Er untersucht die Gründe, welche die fast 40-Jährige bewogen haben, mit dem Schreiben anzufangen, und analysiert die beispiellose Erfolgsgeschichte.

Andreas Graf wurde 1958 geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte, Philosophie und Soziologie an der Universität Köln, wo er 1989 promovierte. Seit 1991 ist er Lehrbeauftragter an den Universitäten Köln und Koblenz, seit 1999 Mitarbeiter am «Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur 1850-1900». Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der deutschen Literatur des 18.-20. Jahrhunderts und der Abenteuer- und Unterhaltungsliteratur des 19. Jahrhunderts sowie in Buchhandels- und Sozialgeschichte. Dr. Andreas Graf ist Autor oder Herausgeber zahlreicher Publikationen.

Wir danken der Solothurner Bank SOBA ganz herzlich für einen grosszügigen Beitrag!